Cranio-Sacrale Therapie (CST)


Cranio-Sacrale Therapie ist die manuelle Behandlung des Cranio-Sacralen Systems und den damit zusammenhängenden Strukturen.
Das Cranio-Sacrale System bezeichnet die Umgebung des zentralen Nervensystems. Es besteht aus den Hirn- und Rückenmarkshäuten mit ihren knöchernen und Weichteilverbindungen, sowie aus allen zur Herstellung, Zirkulation und Wiederaufnahme der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit dienenden Strukturen.

Das Ziel der Cranio-Sacralen Therapie ist die Wiederherstellung der individuellen optimalen Harmonie innerhalb der Person und insbesondere innerhalb des Cranio-Sacralen Systems im Sinne eines Spannungsausgleiches.
Alle Symptome, die auf eine mögliche Abnahme der Leistungsfähigkeit des Nerven- und Hormonsystems zurück geführt werden können, sind Indikationen für die Überprüfung des Zustandes des Cranio-Sacralen Systems und dessen Behandlung mit Hilfe der Cranio-Sacralen Therapie.
Beispiele hierfür sind: Migräne und Kopfschmerzen, chronische Nacken- und Rückenschmerzen, stress- und spannungsbedingte Störungen, koordinative Störungen, insbesondere im Säuglingsalter, Zustand nach einem Trauma von Gehirn und Rückenmark, Konzentrationsschwierigkeiten, chronische Übermüdung oder Erschöpfung und funktionelle vegetative Dysfunktionen.

 

www.upledger.de

 

physio_hoch2